Befragungs-Studie: Digitale Gottesdienste weiterhin stark gefragt

Digitale Gottesdienste

“Es gibt für uns keinen Weg zurück in die Vor-Corona-Zeit”, sagt Präses Thorsten Latzel zur Vorstellung der „Studie zu Online-Gottesdiensten 2021. Update der Befragungsstudie Rezipiententypologie evangelischer Online-Gottesdienstbesucher*innen während und nach der Corona-Krise“ (ReTeOG 2). Digitale Gottesdienste sind weiterhin stark gefragt. Mehr als 55 Prozent der knapp 4.500 Befragten gaben an, dass sie auch noch in Monaten, in denen es wieder Angebote in den Kirchen vor Ort gab, regelmäßig an Online-Gottesdiensten teilgenommen hätten. Dieser Wert war zwar vor einem Jahr direkt nach dem allerersten Lockdown mit mehr als 65 Prozent noch etwas höher, doch ist dies immer noch eine deutliche Mehrheit. 79 Prozent wünschen sich aktuell sogar explizit, Online-Gottesdienste auch nach der Corona-Zeit fortzuführen – und zwar am liebsten durch die eigene Kirchengemeinde vor Ort (65 Prozent).

„Befragungs-Studie: Digitale Gottesdienste weiterhin stark gefragt“ weiterlesen

Ausblick auf die Kirche nach Corona — ein Rückblick auf die ECIC25

Real Life Avatare im T-Systems Innovation Center

Zum 25. Mal trafen sich vor kurzem Internetbeauftragte europäischer Kirchen zur European Christian Internet Conference (ECIC). Zum ersten Mal war die ECIC pandemiebedingt digital und fand als Videokonferenz statt, Thema war Kirche nach Corona.

„Ausblick auf die Kirche nach Corona — ein Rückblick auf die ECIC25“ weiterlesen

Cartoons zu #DigitaleKirche

Zoom

Ein Jahr nach dem ersten Lockdown gab es gestern den 6. Stammtisch “Digitale Kirche” der Evangelischen Kirche im Rheinland. Mit dabei: Der Cartoonist Michael Hüter, er hat während der Diskussion ein Paar Skizzen zum Thema #DigitaleKirche und Corona gefertigt. Sie stehen unter einer Creative-Gommons-Lizenz und können frei genutzt werden.

„Cartoons zu #DigitaleKirche“ weiterlesen

Cartoons: Digitale Gottesdienste in der #DigitaleKirche

Ein Jahr nach dem ersten Lockdown gab es gestern den 6. Stammtisch “Digitale Kirche” der Evangelischen Kirche im Rheinland. Mit dabei: Der Cartoonist Michael Hüter, der zu den Vorträgen schnell ein Paar Skizzen gefertigt hat. Sie stehen unter einer Creative-Gommons-Lizenz (CC BY ND 4.0) und können gerne frei für Webseiten und Gemeindebriefe genutzt werden.

„Cartoons: Digitale Gottesdienste in der #DigitaleKirche“ weiterlesen

Cartoons: Digitale Schaukästen für die #DigitaleKirche

Interaktiver Schaukasten

Ein Jahr nach dem ersten Lockdown gab es gestern den 6. Stammtisch “Digitale Kirche” der Evangelischen Kirche im Rheinland. Mit dabei: Der Cartoonist Michael Hüter, der zu den Vorträgen schnell ein Paar Skizzen gefertigt hat. Sie stehen unter einer Creative-Gommons-Lizenz und können gerne genutzt werden.

„Cartoons: Digitale Schaukästen für die #DigitaleKirche“ weiterlesen

Gewünschte Gottesdienste nach Corona

Gewünschte Gottesdienste nach Corona
Workshop Digitale Gottesdienste
Workshop Digitale Gottesdienste

Noch während der Pandemie planen Gemeinden, wie sie Gottesdienste nach Corona gestalten wollen. Nicht alle Wünsche lassen sich umsetzen. Ein kurzes Resümee nach dem Workshop Digitale Gottesdienste auf dem Presbyteriumstag der Evangelischen Kirche im Rheinland. Nach dem Referat wurde unter den Teilnehmenden eine Umfrage durchgeführt, welche Form der Gottesdienste sie sich nach Corona wünschen. Mehrfachnennungen waren möglich, daher sind die Prozentwerte über Hundert. Insgesamt haben 39 Personen abgestimmt.

Gewünschte Gottesdienste nach Corona
„Gewünschte Gottesdienste nach Corona“ weiterlesen

Digitale Seelsorge: Sicher und nah? Geht das überhaupt?

Gut einem Jahr nachdem der erste Patient in Deutschland mit Corona infiziert wurde, ist Deutschland zum zweiten Mal in einem Lockdown, auch wenn er sich gerade lockert. Die Verlagerung von Präsenzbegegnungen ins Digitale umfasst alle anderen Bereiche kirchlichen Lebens, darunter auch Seelsorge. Was wir gelernt haben: Digital ist nicht gleich digital. Außerdem: Digitalität wird sehr unterschiedlich erlebt und wahrgenommen.

„Digitale Seelsorge: Sicher und nah? Geht das überhaupt?“ weiterlesen

Kirche nach der Pandemie: Zurück in die Zukunft? Hoffentlich nicht!

Post-Corona-Kirche (© Michael Hüter)
Post-Corona-Kirche (Cartoon von Michael Hüter)
Post-Corona-Kirche (© Michael Hüter)

Gut einem Jahr nachdem der erste Patient in Deutschland mit Corona infiziert wurde, ist Deutschland zum zweiten Mal in einem Lockdown. Im Frühjahr 2020 wurden erstmalig Präsenzgottesdienste verboten, in der Weihnachtszeit fanden vielerorts wieder keine Gottesdienste in Kirchen statt, Gemeinden feierten mit digitalen Angeboten das Christfest. Es ist zu früh für eine Bilanz, aber einige Schlüsse lassen sich bereits ziehen. Als Folge der Pandemie gab es einen großen Digitalisierungsschub auch in der Kirche. Einige jubeln, endlich sei Kirche digital bei den Menschen angekommen, während andere die #digitaleKirche als Notlösung sehen und sich nach dem Status quo ante zurücksehnen. Die Corona-Pandemie hat die Kirche jedoch verändert und sie wird nicht dieselbe sein, wenn die Pandemie vorbei ist – so meine Einschätzung. Die Corona-Pandemie stellt nämlich auch Frage, was Kirche ist und welches Selbstverständnis sie hat, und dies wurde durch die Corona-Pandemie verändert.

„Kirche nach der Pandemie: Zurück in die Zukunft? Hoffentlich nicht!“ weiterlesen

Was Kirche von einem Fußballkreisligisten lernen könnte – Plädoyer für eine digitale Kirche

Fußballstadion
Fußballstadion
Fußballstadion

Krisen enthalten Chancen. So hat die Pandemie die Digitalisierung von Kirche und Gemeinde beflügelt. Viele Angebote werden auf den Social-Media-Kanälen gestreamt. In der Regel handelt es sich dabei allerdings lediglich um eine One-Way-Kommunikation, d.h., die Rezipienten bleiben passiv. Gibt es nun Formen, die das reformatorische Modell einer Gemeinde als sich selbst organisierender mündiger Gemeinschaft ins digitale Zeitalter übersetzen können?

Manchmal sind Lösungen zu entdecken, wenn man über den Tellerrand in ganz andere Bereiche blickt. Dass digitale Kommunikation nämlich nicht nur einseitig sondern auch interaktiv und partizipativ funktionieren kann ist von einem Fußballverein in der Ruhrgebietsstadt Essen zu lernen, der erfolgreich ganz neue Wege geht.

„Was Kirche von einem Fußballkreisligisten lernen könnte – Plädoyer für eine digitale Kirche“ weiterlesen

Gemeinschaft: gemeinsam durch die Pandemie

Instagram-Post

Für den Instagram-Kanal des Projektes “#2komma42 – VerNETZt im Glauben” war ich angefragt für einen Post zu Gemeinschaft. Ich schrieb aus einer Perspektive nach dem Lockdown, nun stehen wir wieder vor einem (Teil-)Lockdown. Gerade wo Kontakte eingeschränkt waren und wieder eingeschränkt sein werden, ist Gemeinschaft besonders wertvoll, so meine Wahrnehmung.

„Gemeinschaft: gemeinsam durch die Pandemie“ weiterlesen